Ich liebe Bücher!

book-lovers



Heute geht es um das Thema GELD

Ja – ich gebe es zu: ich bin ein bekennender Bücherwurm! Meist lese ich 2 bis 3 Bücher paralell. Und ich dachte immer, ich müsste meine vielen Bücher mal reduzieren. Die Erlösung dieses Schmerzes kam dann, als mir eine wunderbare Feng-Shui-Lady erzählte: Nö, nö – auf keinen Fall, du bist nach dem chinesischen Horoskop ein Büffel! Und der braucht eine ganze Bibliothek. Seit dem bin ich gerettet und auf dem Weg, meine eigene Bibliothek zu bauen – Hurra!

 

Da ich, wie Du merkst, Bücher einfach als Lebenselixier sehe, muss ich unbedingt meine heißesten Tipps mit Dir teilen ;-). Ist ja klar – ich meine, ich selbst würde mich darüber freuen, wenn ich gute Tipps bekäme. Das heißt, wenn mir einer sagt, wie er das Buch empfunden hat, dann habe ich den Vorteil eines ersten konkreten Bildes und kann schneller sehen, ob es ein Buch für mich ist. Schließlich kommt bei einer ganzen Bibliothek einiges zusammen ;-).



Geld - Business im Flow

Das Buch das ich heute hier vorstellen möchte ist: „Geld – Fließende Energie“ von Stuart Wilde. Es ist für mich eines der essentiellen Bücher zum Tabu Thema Geld. In wenigen Familien wird darüber gesprochen und unter Unternehmern auch nicht. Geld hat man gefälligst zu haben – Basta!

Doch wie es zu verstehen ist, worüber wir hier sprechen und wie ich es greifen kann, das ist oft unausgesprochen. So haben wir in der Gesellschaft ein eben solch geprägtes Bild – geprägt von unaufgeklärten Aussagen, Meinungen und Überzeugungen. Und schon sitzen wir in der „Prägungs-Falle“.

Für mich war das Buch von Stuart Wilde sehr horizonterweiternd und deshalb möchte ich es Dir heute kurz vorstellen. Er benennt ganz klar, dass Geld selbst nicht schlecht oder gut ist. Es sind nur unsere Gedanken, die es entweder mit einem guten oder schlechten Etikett versehen. Denn im Grunde ist es total neutral. Und so war es ja auch von Anfang an gedacht: als ein neutrales, leicht zu handhabendes Tauschmittel. Denn es ist schon sehr aufwendig, eine Kuh gegen einen Sack Kartoffeln zu tauschen. Der Transport von Geld ist dagegen viel leichter.

Gerade im Business ist Geld ein erhebliches Thema. Wir sollten doch als Unternehmerin, als Unternehmer wissen, wie „man Geld macht“. Auch so ein Satz! – Kann man Geld machen? – Ja und Nein! Es ist nicht das wichtigste auf der Welt. Da sehe ich doch eindeutig die Liebe. Aber es ist die wichtigste Nebensache dieser Welt. Stuart macht deutlich, dass wir den Stellenwert von Geld nicht konkret einordnen. So sind im Laufe der Zeit Projektionen auf das Geld entstanden. Positive wie negative – die ihm seine Bedeutung verleihen. Doch sind diese maßgeblich?

 



Geld - ist spirituell?

Halleluja – also was hat Business nun mit Spiritualität zu tun? Nun, wer sich intensiv mit dem Thema Business und Erfolg beschäftigt, hat herausgefunden, dass auch das Business bestimmten Ordnungen unterliegt. Und dann sind wir genau am Punkt. Die Spiritualität hat eben oft die Antworten für die Dinge dahinter, hinter dem äußeren Erscheinen.

Stuart Wilde erklärt die Verbindung sehr ausführlich und gut in seinem Werk.

Ich habe mir ja angewöhnt, mit meinen Büchern immer regelrecht zu „arbeiten“ – das kommt wohl von den Studienzeiten. So habe ich mir auch von diesem Buch eine kleine Essenz geschrieben. Einen Punkt davon möchte ich hier gerne mit Dir teilen: Geld fließt in Richtung Stabilität – also keine unsicheren Gedanken!

Das sagt doch schon wieder vieles. Ich merke gerade, es tut gut, von Zeit zu Zeit diese essentiellen Sätze mal wieder einzuatmen.

Also viel Freude beim Lesen! Und wenn Du es gelesen hast: schreibe mir Deine Gedanken zum Buch in den Kommentar!

Alles Liebe

Hannelore

2 Comments

  • Hannelore

    12. Oktober 2016

    Liebe Carola,
    danke für Deinen Input! Freue mich, dass der Artikel für Dich einen adäquaten Einblick vermittelt hat und ich dann in dieser Manier weiter gehen kann.

    Herzlichen Dank
    Hannelore

  • Carola Leipert

    10. Oktober 2016

    Liebe Hannelore,

    ich habe das Buch noch nicht gelesen, finde aber, dass dir mit deinem Blogartikel ein guter Einblick in das Buch gelungen ist, der sicher eine gute Entscheidungshilfe darstellt für alle, die sich in ihrer Entscheidung es zu lesen oder es zu kaufen noch unschlüssig sind.

    Herzliche Grüße
    Carola