Motivation

Wer kennt das nicht, dass Dir Deine Motivation einfach mal abhanden kommt. Im Grunde nichts neues, es ärgert Dich vielleicht nur oder frustriert Dich vielleicht. Statt ärgern, könntest du einen neuen Weg versuchen. Ich möchte hier mal gerne 3 Tipps dazu mit dir teilen.

 

[headline style=“1″ font_color=“%23893553″ align=“center“ headline_tag=“h2″]

Tipp 1: Nicht ärgern – nur wundern

[/headline]

 

Solche Situationen, über die du dich schon geärgert hast, kennst du sicher.  Es kommt immer wieder mal ein Mensch des Weges, der in irgendeiner Form in uns das Gefühl „ärgern“ auslöst. Und wenn es nur der Typ mit dem dicken Wagen …. ist, der auf der Autobahn Dir kurz vor der Nase die Fahrbahn blockiert ;-). Überlege: es heißt immer „Ich hab mich geärgert“. Denn der Mensch, der kurz vor Dir auf Deine Fahrbahn wechselt, tut das nicht um Dich zu ärgern.

 

Wenn Du ihn fragen würdest, käme als Antwort – „oh – ich habe Sie ehrlich gesagt zu spät gesehen, weil ich so in Gedanken schon bei meinem Termin war und ich wollte unbedingt pünktlich sein…“. Merke, es geht nicht darum, dass Du Dich ärgerst. Bis jetzt habe ich noch keinen Menschen getroffen, der morgens aufsteht mit dem Vorsatz heute ärgere ich mal den Fritz!

 

Fazit: der einzige Mensch, der Dich ärgert bist Du. Diese Erkenntnis ist gewinnbringend für Deine Gesundheit und Dein Wohlbefinden! Denn, wenn Du es bist, der das tut, dann kannst Du es auch ganz leicht ändern. Das ist doch grandios –  das bedeutet, Du allein hast die Macht. Nein Du bist nicht von anderen abhängig – Du allein entscheidest. Du allein hast die Wahl – mach Dir das bewusst. Und ab heute wähle – immer öfter – gelassen zu bleiben anstatt Dich zu ärgern.

 

[headline style=“1″ font_color=“%23893553″ align=“center“ headline_tag=“h2″]

Tipp 2: Täglich Anspannung – Täglich Entspannung

[/headline]

 

Ein Business aufzubauen ist vieeeeeeeel Doing – das brauche ich Dir nicht zu erzählen. Das kennst Du. Was wir dabei aber gerne vergessen ist, dass wir unsere Batterie auslaugen. Sicher ist es wichtig und richtig, die Verpflichtung gegenüber Deinem Kunden einzuhalten. Sicher ist es korrekt, dass die Basis der Fleiß ist. Allerdings warten wir viele zu lange mit dem Ausgleich. Sich zu überarbeiten ist der Motivationskiller Nummer 1 in unserer heutigen Gesellschaft.

[headline style=“18″ font_font=“Arial“ font_color=“%23ee1c60″ align=“center“ headline_tag=“h2″]

Du bist einzigartig

[/headline]

Wir laden uns viel zu viel Druck auf – von anderen, aus Konkurrenz denken, und durch uns selbst. Damit Du nicht den Druck von anderen übernimmst, solltest Du Dich abgrenzen – ganz konsequent. Aus Konkurrenz und Wettbewerb aufs Gaspedal zu treten, macht wenig Sinn – das saugt Dich extrem aus. Und zerstört Dich und Deinen Elan. Deshalb ist hier ein Umdenken äußerst hilfreich: es gibt keine Konkurrenz! Jeder hat seine ganz spezifische Büffelherde, die auf ihn trifft. Nicht jeder Kunde ist für Dich stimmig. Deshalb ist es wichtig, das eigene Selbstvertrauen auszubauen und ganz stark zu machen. Denn das ist in solchen Situationen sehr hilfreich. Es gibt keine Konkurrenz – jeder ist anders.

[headline style=“18″ font_font=“Arial“ font_color=“%23ee1c60″ align=“center“ headline_tag=“h2″]

Gelassenheit durch Entspannung

[/headline]

Für Deinen selbst auferlegten Druck, kannst Du selbst einen Zeitrahmen einrichten, in dem Du Dich tiefen entspannst. Bedenke, die Batterie ist irgendwann leer. Dann ist es zu spät. Wie oft erlebe ich es, dass mir die Menschen erzählen, ich bin im Urlaub erst mal krank geworden. Was denkst Du, wie Du eine gleichmäßige Energie in Dir strömen lässt? – Sicher nicht durch permanentes GEBEN. Ich weiß genau, dass Du das Gesetz von Geben und Nehmen kennst. Das trifft auch auf Deinen Energiehaushalt zu.

 

Mindestens 1-mal wöchentlich solltest Du Dir eine Entspannungszeit gönnen. Bitte verwechsle Sport nicht mit Entspannung. Bewegung ist der Ausgleich zum Stillsitzen. Aber nicht dafür geeignet, Deine Batterie aufzufüllen. Tiefenentspannung geht nur mit Zeit mit sich selbst zu verbringen. Alles von sich abfallen lassen. Sich nach innen richten. Sich selbst zur Ruhe kommen lassen. Sich Ruhe – tiefe Ruhe – gönnen. Keine Gespräch – sondern mit sich und der Natur im Einklang. Stille Frieden.

[headline style=“18″ font_font=“Arial“ font_color=“%23ee1c60″ align=“center“ headline_tag=“h2″]

Puffer aufbauen

[/headline]

Was denkst Du – wann bist Du voller Ideen, voller Tatendrang, voller sprühender Lust an Dein Business zu gehen? – Wenn Du rund um die Uhr rackerst, dann noch Deine Verpflichtungen ggü. Freunden wahrnimmst und Dich zwingst, Deine Familie perfekt zu versorgen – oder wenn Du in Deine Woche immer 1  bis 2 Termine mit Dir commitest? – Halte Deine Energie auf einem guten gleichmäßigen Niveau – es gibt immer Zeiten, die brauchen mehr Anspannung – und dann ist es wieder an der Zeit, Dir den Ausgleich zu zu gestehen. Egal, wer vor der Tür steht – das bist Du Dir wert <3

 

[headline style=“1″ font_color=“%23893553″ align=“center“ headline_tag=“h2″]

Tipp 3: Eine Vision haben

[/headline]

 

Der Absolute Motivations-Motor Nummer 1 ist Deine Vision! Es gibt nichts, das Deine Motivation automatisch auf hohem Level gleichmäßig präsent hält. Nichts wird Dich mehr von Deinem Weg abbringen, nichts Dich aufhalten, nichts Dich ablenken oder gar ausbremsen. Die Versuche gibt es zwar dann noch, aber sobald Du wieder im Fluß bist, bist Du wieder auf Deinem Weg.

 

Die Ausrichtung ist einfach ein großer Motivationsfaktor. Du weißt dann eben absolut was Du willst und wo Dein Weg entlangführt. Hinzu kommt, dass Du Deine Ziele unterwegs erreichst und diese Dir eine Quelle für Energie dienen! Unterschätze das nicht: wenn Du ein Ziel erreicht hast – senkundär wie klein, wie groß – unbedingt feiern!!! Das bringt richtige Energieschübe! Wooooowwwwwwwwwwwwwww!

 

motivierende Grüße

Hannelore

PS: Selbstbestimmt im Business – E-Book hier.